Programm

Nach Bekanntgabe der Hygienevorschriften seitens des Veranstaltungsortes – der Landesvertretung der Freien und Hansestadt in Berlin – ist eine Präsensveranstaltung, wie wir sie bisher geplant hatten, nicht durchzuführen.

So haben wir uns für eine hybride, digitale Form entschieden, wo in einem Format von Kurzvorträgen (ca. 8 Min.) und abwechselnden Diskussionsrunden mit Expertinnen und Experten vor Ort, die Themenblöcke gestaltet werden.

Im gesamten Veranstaltungsort sind maximal 38 Akteure zugelassen. Neben den Referentinnen und Referenten und den Mitgliedern des DDGI werden zu jedem Themenblock ca. 20 Expertinnen und Experten, mit einem Schwerpunkt aus den Anwenderbranchen und der Politik, teilnehmen können.

Es ist geplant, die Teilnehmenden über eine Onlineplattform mit Responsfunktion auch aktiv an den Diskussionsrunden zu beteiligen. Weitere Details, wie auch die Anmeldeformalitäten werden wir in Kürze über unsere Internetseite bekannt geben. (https://geoforum.ddgi.de).

Programm


10:00
Begrüßung und Eröffnung der Konferenz

Peter Loef, Präsident DDGI


10:10
Keynote Vortrag

Prof. Dr. Ralph Watzel, Präsident der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR)

Themenblock 1

Erdbeobachtungsdaten/Copernicus und Service Plattformen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Moderation: Godela Roßner, DLR

10:30 – 11:30

Dr. Andreas Barth, Delira Hanelli,
Beak Consultants GmbH

Hochauflösendes Monitoring von Umweltveränderungen mit Sentineldaten – Methodik und Anwendungsbeispiele aus Forstwirtschaft und Bergbau.


Hinrich Paulsen, Dr. Hajar Benelcadi,
mundialis GmbH & Co. KG

Hermosa-Unterstützung der UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen mit Hikfe von Geo-und Fernerkundungs-technologie


Anschließend Diskussion und Austausch mit den Expertinnen und Experten vor Ort und digital über die Konferenzplattform.

Themenblock 2

Energiewirtschaft, Rohstoffsicherung und Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen

Moderation: Prof. Dr. Tobias Rudolph / Dr. Andreas Müterthies

11:30 – 12:30

Dr. Kian Pakzad,
EFTAS Fernerkundung Technologietransfer GmbH

Nutzung der Fernerkundung für die Wasserwirtschaft


Julian Bruns, Cordula Markert ,Andreas Abecker,
Friederike Lott, Olaf Nölle,
Disy Informationssysteme GmbH,Universität Trier

Räumliches DSS für Ressourcenkonflikte der Wasserwirtschaft


Anschließend Diskussion und Austausch mit den Expertinnen und Experten vor Ort und digital über die Konferenzplattform.

12:30
Pause
– (Virtueller) Rundgang durch die Fachausstellung
– Präsentation(en) der Sponsoren

Themenblock 3

Mobilität der Zukunft – Autonome Verkehrsmittel

Moderation: N.N.

14:00 – 15:00

Maria Hochleitner,
European Space Imaging

DriveMark® – Präzise Straßenkarten aus VHR Satellitendaten zur Fahrzeug-
Positionierung


Alexander Rolwes, Müller, Böhm, Raßmann, Weiß, Weichhold, Balzer,
i3mainz - Institut für Raumbezogene Informations- und Messtechnik
Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Ein Smart City Dashbord für die räumliche Analyse Machine Learning
basierter Parkplatz-Vorhersagen


Constantin Möller,
Allterra Deutschland GmbH

Die Digitalisierte Straße - Erfahrungen bei der Kartographierung für das
autonome Fahren


Anschließend Diskussion und Austausch mit den Expertinnen und Experten vor Ort und digital über die Konferenzplattform.

Themenblock 4

Zukünftige Berufsfelder in der Geobranche und Anforderungen an Ausbildung und Fachkräftegewinnung

Moderation: Michael Herter, Karl-Heinz Spies

15:00 – 16:00

Prof. Dr. Andreas Wytzisk,
DGGI-Initiative Geo in MINT

Hochschulausbildung Geoinformation – Zukunft


Anschließend Diskussion und Austausch mit den Expertinnen und Experten vor Ort und digital über die Konferenzplattform.

16:00
– Resümee, Ausblick, Abschlusserklärung
– Ende des 8. Deutschen GeoForums